Kostas Staios

Für den Ingenieur aus dem Geschäftsbereich Energy Systems ist Blutspenden ein wichtiges Anliegen.
Kostas Staios

Ihr Kontakt:

Kostas Staios

Kostas Staios

Engineer

Wie engagierst du dich?

„Ich habe mit 18 Jahren angefangen, Blut zu spenden. Das bedeutet, dass ich in diesem Jahr mein zehnjähriges Jubiläum als aktiver Blutspender feiern werde, um Menschen zu helfen, die in Not sind.

Ich finde das Verfahren der Blutspende heutzutage relativ einfach und harmlos für den Spender, so dass ich Freunde und Familie nachdrücklich dazu ermutige, aktiv zu spenden. Denn es kostet sie nicht viel Freizeit, um mit ihren Blutzellen etwas zu verändern.

Ich bin wirklich froh, dass ich bereits vier Personen für das Blutspenden begeistern konnte. Zuletzt habe ich meine Freundin überreden können. Bei ihrer ersten Spende hier in Dresden war sie sehr stolz.“

Wie bist du zu deiner ehrenamtlichen Tätigkeit gekommen?

„Seit meiner Schulzeit wusste ich, dass ich, sobald ich 18 Jahre alt bin, als Blutspender aktiv werden wollte. Mit ein paar Minuten meiner Zeit kann ich einen unschätzbaren Beitrag dazu leisten, dass ein Menschenleben gerettet werden kann.

In meiner Heimat Griechenland wurde das Engagement für die Blutspende durch einige Infoveranstaltungen in der Schule und an der Universität stark gefördert. Das hat ebenfalls dazu beigetragen, dass ich diese freiwillige Arbeit ernst nehme.

Ich denke, dass diese Art von Seminaren in Unternehmen, Universitäten und Schulen öfter organisiert werden sollte. So kann viel mehr Akzeptanz geschaffen werden.“

Was motiviert dich?

„Die größte Motivation für mich, als Blutspender aktiv zu bleiben, ist einfach, mit meinem Blut anderen Mitmenschen zu helfen. Viermal pro Jahr ist mein jährliches Mindestziel.

Das positive Gefühl nach jeder einzelnen Spende ist für mich einzigartig und lässt mich am Ball bleiben, den ersten persönlichen Meilenstein von 100 Blutspenden zu erreichen.“

Kannst du deine beruflichen Fähigkeiten einbringen?

„Diese freiwillige Arbeit erfordert keine beruflichen oder technischen Fähigkeiten, sondern ich würde eher sagen, humanitäre Werte. Sie kann einfach als eine Fähigkeit betrachtet werden, die sich jeder aneignen kann, und jeder sollte versuchen, in diesem Bereich aktiver zu sein.

Bezogen auf DNV und wie wir uns hier als Unternehmen weiter engagieren können, wäre mein nächster Schritt, einen Blutspendetag im Dresdner Büro einzuführen und zu organisieren. Vor kurzem – am 14. Juni – war der Weltblutspendetag. Wenn es gut läuft, könnten wir von DNV versuchen, die Aktion auf andere Länder auszudehnen und sie sogar zu einem jährlichen, internationalen Event zu machen!

DNV hat bereits einige Initiativen zur Blutspende in Norwegen und Hamburg ergriffen, aber die Pandemie hat viele Aktionen unmöglich gemacht. Ich verpflichte mich also, mein Bestes zu geben, damit unser Unternehmen wieder aktiv wird.“

Ihr Kontakt:

Kostas Staios

Kostas Staios

Engineer

Erfahren Sie mehr über Karriere bei DNV

Karriere bei DNV

Tipps für ein gelungenes Interview

Karrierentwicklung

Stellen für Berufseinsteiger oder erfahrene Mitarbeiter

Warum DNV?

Erfahren Sie mehr über unsere Unternehmenswerte

Unsere Mitarbeiter

Treffen Sie unsere Kollegen, die Ihnen in persönlichen Portraits erklären: Warum gehen Sie morgens an die Arbeit?