Strom und Erneuerbare Energien

Parlamentarischer Abend 2021 in Berlin - DNV lädt ein

Parlamentarischer Abend 2021 in Berlin

Mit der Ausrichtung unseres dritten Parlamentarischen Abends in Berlin möchten wir auch in diesem Jahr den relevanten Akteuren eine Plattform bieten und die Diskussion zwischen Politik und Industrie fördern. Das Leitthema des Abends lautet „Dekarbonisierung zwischen Anspruch und Realität – was können wir in Deutschland in diesem Jahrzehnt erreichen“.

Das Thema Dekarbonisierung wird sowohl für das weitere Gelingen der Energiewende in Deutschland als auch das Erreichen des Pariser Abkommens essentiell sein und darüber hinaus eine sehr große industriepolitische Bedeutung für unser Land haben.

Die hochkarätige politischen Keynote zu Beginn des Abends soll darauf eingehen, welche Chancen und Risiken aus politischer Perspektive mit dem Thema Dekarbonisierung in Deutschland verbunden sind. In der anschließenden einstündigen Podiumsdiskussion mit hochkarätigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft werden insbesondere die Chancen der Dekarbonisierung ausgelotet und die erforderlichen politischen und regulatorischen Maßnahmen diskutiert. Unten sehen Sie das detaillierte Programm.

Hinweise zu Veranstaltungsformat und Anmeldung
Die Veranstaltung findet im hybriden Format statt. Bitte beachten Sie, dass nur noch für eine Teilnahme per Online-Stream möglich ist.

Wichtige Information für Präsenzteilnehmer: Bitte beachten Sie, dass Sie aufgrund erhöhter Sicherheitsmaßnahmen des Deutschen Bundestages für den Einlass ein Ausweisdokument inkl.Lichtbild mit sich führen sowie vorab die folgenden Daten an uns übermittelt haben müssen: Name, Geburtsdatum (8-stellig). Bitte bringen Sie unsere Teilnahmebestätigung ebenfalls mit.

Das Thema Dekarbonisierung wird sowohl für das weitere Gelingen der Energiewende in Deutschland als auch das Erreichen des Pariser Abkommens essentiell sein und darüber hinaus eine sehr große industriepolitische Bedeutung für unser Land haben.

Die hochkarätige politischen Keynote zu Beginn des Abends soll darauf eingehen, welche Chancen und Risiken aus politischer Perspektive mit dem Thema Dekarbonisierung in Deutschland verbunden sind. In der anschließenden einstündigen Podiumsdiskussion mit hochkarätigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft werden insbesondere die Chancen der Dekarbonisierung ausgelotet und die erforderlichen politischen und regulatorischen Maßnahmen diskutiert. Unten sehen Sie das detaillierte Programm.

Hinweise zu Veranstaltungsformat und Anmeldung
Die Veranstaltung findet im hybriden Format statt. Bitte beachten Sie, dass nur noch für eine Teilnahme per Online-Stream möglich ist.

Wichtige Information für Präsenzteilnehmer: Bitte beachten Sie, dass Sie aufgrund erhöhter Sicherheitsmaßnahmen des Deutschen Bundestages für den Einlass ein Ausweisdokument inkl.Lichtbild mit sich führen sowie vorab die folgenden Daten an uns übermittelt haben müssen: Name, Geburtsdatum (8-stellig). Bitte bringen Sie unsere Teilnahmebestätigung ebenfalls mit.

Agenda

Parlamentarischer Abend 2021 in Berlin

Teil 1 

Programm (Änderungen vorbehalten)

 

Registrierung

Bitte seien Sie pünktlich und halten Sie für die offizielle Einlasskontrolle Ihren Personalausweis bereit.

Eröffnung durch DNV, Vorstellung des Moderators und Ablauf des Abends

Referent/in

Dr. Björn-Olaf Borth

Country Chair Germany & Austria, DNV

Jennifer Zimmermann

Employer Branding & Social Media Expert, DNV

Vorstellung des Berichts

„Pathway to net zero“

Referent/in

Dr. Pierre Sames

Director Group Research and Development, DNV

TBC

Referent/in

Gunnar Groebler

Vorstandsvorsitzender, Salzgitter AG

Podiumsdiskussion

  • Nadja Ballauf, Head of Corporate Development, 50Hertz
  • Gunnar Groebler, Vorstandsvorsitzender, Salzgitter AG
  • Johann Saathoff, MdB (SPD)
  • Prof. Iven Krämer, Referatsleiter für Hafenwirtschaft und -Infrastruktur, Schifffahrt, Bremer Senat für Wissenschaft und Häfen
  • Dr. Andreas Lenz, MdB (CDU/CSU).

Referent/in

Moderation: Jana Werner

DIE WELT

Eröffnung des Networking Buffets

(für Präsenzteilnehmer)

Ende der Veranstaltung