Weitere Branchen

UKCA-Kennzeichnung für Großbritannien

Ihr Kontakt:

Stefan Riesberg-Delia

Stefan Riesberg-Delia

Manager Marketing & Communications

Leitfaden: In 6 Schritten zur UKCA-Kennzeichnung

Hier herunterladen

Sobald gefertigte Produkte für den britischen Markt bestimmt sind, müssen sie eine UKCA-Kennzeichnung (UK Conformity Assessed) aufweisen.

Das neue Kennzeichnungssystem für Waren, die in Großbritannien (England, Wales und Schottland) in Verkehr gebracht werden, wurde von der britischen Regierung am 1. Januar 2021 eingeführt. UKCA deckt die meisten Waren ab, die derzeit eine CE-Kennzeichnung benötigen. Besondere Regeln gelten für Nordirland, wo die Vermarktung mit UKCA (UK Conformity Assessed) nicht ausreicht. Stattdessen muss die UKNI- oder CE-Kennzeichnung angebracht werden.

Obwohl die neue Regelung bereits in Kraft getreten ist, wird den Unternehmen Zeit gegeben, die Kennzeichnung umzustellen. In den meisten Fällen können Sie die bestehende CE-Kennzeichnung noch bis zum 31. Dezember 2022 verwenden. Für Medizinprodukte ist die Übergangsfrist länger und derzeit auf den 30. Juni 2023 festgelegt.

Die britischen Rechtsvorschriften und Standards

Die Liste der neuen britischen Rechtsvorschriften, die mit den EU-Richtlinien vergleichbar sind, muss in Ihrer technischen Dokumentation anstelle der EU-Gesetzgebung angegeben werden. Weitere Informationen der britischen Regierung finden Sie auf den Seiten von gov.uk zur Verwendung der UKCA-Kennzeichnung. Wir haben einen vergleichenden Überblick über die EU- und UK-Richtlinien zusammengestellt, den Sie sich als praktische Schritt-für-Schritt-Anleitung herunterladen können.

Die britische Regierung hat eine Liste von britischen Normen veröffentlicht, die die Harmonisierten Normen der EU ablösen. Vorerst bleiben die zu erfüllenden technischen Anforderungen weitgehend identisch mit der aktuellen Ausgabe der EU-Norm. Es liegt jedoch in der Verantwortung des Herstellers, die Konformität zu überprüfen.

Überprüfen Sie die offizielle Liste der anwendbaren britischen Normen. Sie müssen sicherstellen, dass diese in Ihrer technischen Dokumentation anstelle der europäischen Normen (EN) aufgeführt sind.

Wir raten Unternehmen dringend, so bald wie möglich mit den Vorbereitungen für die Änderung der Kennzeichnung von Produkten zu beginnen, die für den britischen Markt bestimmt sind.

Die Konformitätsbewertung

Für gefertigte Produkte ist weiterhin entweder eine Selbsterklärung oder eine Konformitätsbewertung durch einen Dritten erforderlich. Die Konformitätsbewertung muss jedoch von einer benannten Stelle der UKCA durchgeführt werden.

DNV befindet sich in einem fortgeschrittenen Prozess, um eine vollständig anerkannte UKCA-Stelle zu werden. So werden wir bald in der Lage sein, Unternehmen sowohl mit ihren UKCA- als auch CE-Konformitätsbewertungen zu unterstützen. Wir gehen davon aus, dass wir die UKCA-Vermarktung für alle Hersteller im September oder Oktober 2021 anbieten können, also deutlich vor dem Ende der Übergangsfrist. Derzeit hat DNV eine begrenzte Zulassung als UKCA-Stelle für Druckgerätehersteller in Großbritannien.

Sobald die akkreditierte Zertifizierungsstelle DNV Business Assurance Ltd. erfolgreich benannt ist, wird DNV UKCA-Konformitätsaudits für die folgenden Bereiche durchführen können:

  • Gefahrengut: ATEX (Geräte und Schutzsysteme für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen);
  • Druckgeräte: DGR;
  • Baugewerbe: CPR (Bauprodukte: Konstruktionsstahl und Metallerzeugnisse).

Ein zusätzlicher Antrag auf Erweiterung des Geltungsbereichs wurde Mitte 2021 für medizinische Geräte und andere Richtlinien eingereicht.

Welche Dienstleistungen bieten wir an?

DNV ist eine UKCA-Stelle für Druckgeräte und befindet sich in einem fortgeschrittenen Antragsverfahren, um den Geltungsbereich auf die restlichen britischen Bestimmungen in den folgenden technischen Bereichen zu erweitern:


EU-Gesetzgebung (CE-Kennzeichnung)UK-Gesetzgebung (UKCA-Kennzeichnung)
ATEX-Richtlinie 2014/34/EUGeräte und Schutzsysteme zur bestimmungsgemäßen Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen Regelungen von 2016
Druckgeräte-Richtlinie 2014/68/EUDruckgeräte (Sicherheit) Regelungen von 2016
Bauprodukte-Verordnung (EU) Nr. 305/2011Bauprodukte (Änderung usw.) (Austritt aus der EU) Verordnungen von 2020
Verordnung (EU) 2017/745 zu MedizinproduktenMedizinprodukte (Änderung usw.) (Austritt aus der EU) Verordnungen von 2020

Ihr Kontakt:

Stefan Riesberg-Delia

Stefan Riesberg-Delia

Manager Marketing & Communications

Leitfaden: In 6 Schritten zur UKCA-Kennzeichnung

Hier herunterladen

Entdecken Sie unsere weiteren Dienstleistungen: