Skip to content

Passgenaue Integration der Anforderungen aus §14a EnWG in Ihre Systemführung

Welche Änderungen erwarten Sie durch die Reform des §14a EnWG zum 01.01.2024? Welcher Handlungsbedarf resultiert daraus - und wie können die Anforderungen fristgerecht und effizient in Ihre Systemführung integriert werden?

Die neue Fassung des § 14a EnWG sieht eine Reduzierung der Netzentgelte für die Verbraucher vor, die mit dem Netzbetreiber eine Vereinbarung über die netzorientierte Steuerung von steuerbaren Verbrauchseinrichtungen oder von Netzanschlüssen mit steuerbaren Verbrauchseinrichtungen abgeschlossen haben.

Die Reform tritt mit Stichtag 01.01.2024 in Kraft und erfordert in vielen Fällen Anpassungen im Netzbetrieb der Niederspannung.

Folgen der Reform für Netzbetreiber

  • Statisches Steuern ab 01.01.2024 verpflichtend, d. h. es besteht eine Pflicht zur Implementierung der steuerbaren Ressourcen
  • Umstellung der Verfahrensweise und der Entgeltreduzierung
  • Dynamisches Steuern, d.h. nur bei messbarer Überlastung, ab 01.01.2029 verpflichtend

Wie wir Sie bei der Umsetzung unterstützen können

  • Analyse der Anforderungen vs. Status Quo sowie Prüfung verbundener Regulierungen (z. B. Smart Meter Gateway Rollout, Redispatch 2.0, Redispatch 3.0)
  • Ableitung der notwendigen Anpassungen im Zusammenspiel mit dem jeweiligen Status Quo
  • Begleitung der Umsetzung von der Erstellung bis zur Beschaffung neuer Systeme, über die Koordination der gesamten Implementierung bis hin zur Schulung des betroffenen Personals vor Ort oder in unserem Trainingszentrum

Welche Vorteile ergeben sich für Sie?

  • Zügige, fristgemäße und kostenoptimale Implementierung
  • Synergien mit anderen (regulatorischen) Anforderungen
  • Effiziente Einbindung und Abwicklung der geforderten Nutzung der Steuerbarkeit
  • Optimale Einpassung in die Strategie der (NS-)Systemführung

Mit unserer langjährigen Erfahrung und umfangreichem technischen Know-How  haben wir bereits mehrere Stadt- und Verteilnetzbetreiber bei der Integration von Redispatch 2.0 intensiv begleitet und unterstützen aktuell mehr als zehn Netzbetreiber bei der Integration von §14a EnWG.

Wir begleiten Sie als zuverlässiger Partner rund um das Thema steuerbare Verbrauchseinrichtungen und stehen Ihnen jederzeit gerne für einen unverbindlichen Austausch zur Verfügung.

Weitere Informationen:

  • Anforderungen der §14a EnWG
  • Das KRITIS-Dachgesetz

Das könnte Sie auch interessieren:

 

EnergieNetzWerk

Auftaktveranstaltung in Hamburg

 

Grid of the future

Interview with Peter Vaessen about the developments in the T&D networks and the possible scenario’s for the grid of the future.

 

Steuerbare Lasten

Flyer herunterladen

 

Das Kritis-Dachgesetz

Flyer herunterladen